Sie sind hier:Home

Liebe (sehr vermisste) Theaterbesucher,

liebe Abonnenten,

die Planbarkeit ist außer Kraft gesetzt. Schuldige dafür zu suchen ist müßig, da der Virus bisher niemanden an seinen Plänen teilhaben lässt.

Wir hatten uns auf den 03. Dezember 20 gefreut und sind gut vorbereitet mit unserer Produktion WEIHNACHTEN AUF DEM BALKON am Start gewesen, allerdings wurde aus dem Startschuss eine weitere Runde in der Warteschleife.

Aufgrund der gemachten Erfahrung, haben wir, gemeinsam mit den anderen Theatern, kein Vertrauen in den nun angekündigten 20.12.20. Hier allerdings liegt die Zumutung der Politik: In der permanenten Uneinigkeit, zum Teil nur sachlich zu begründen, sollen wir am 15.12. erfahren, ob wir ab dem 20.12. spielen dürften. Wenn am nächsten Tag dann die landesspezifischen Verordnungen kommen, hätten wir zwei Arbeitstage Zeit, um das Theater wieder hochzufahren. Das würden wir uns sogar leisten können. Allerdings können wir nicht guten Gewissens weitere Karten für die Weihnachtstage und Silvester verkaufen, zumal die Gefahr groß ist, dass selbst bei Erlaubnis zu spielen, die Kanzlerin dennoch auffordert zu Hause zu bleiben. Insofern haben wir uns entschlossen die Produktion WEIHNACHTEN AUF DEM BALKON um ein Jahr zu verschieben und wollen, auch unter Hoffnung auf den Impfstoff, sowie die Erkenntnisse der Politik, mit der nächsten Produktion EXTRAWURST am 14.01.21 wieder loslegen.

Ungefährlich nämlich bleibt der Besuch der Kulturinstitutionen, die der Versammlungsstättenverordnung unterliegen. Das Fraunhofer-Institut hat unlängst erneut eine Studie vorgelegt, die eine Massenansteckung ausschließt, was an dem forcierten, kontrollierten und gefilterten Frischluftumsatz in den Theatersälen liegt. Zusätzliche Abstände, Masken und Desinfektion, lassen auch das Risiko einer Einzelansteckung gegen Null gehen. Wenn es also die Chance gäbe, die von uns allen vermissten sozialen Kontakte zumindest zeitweise zu ersetzen, so wären Theater ein geschützter Raum, der diese Lücke in der Pandemie ungefährlich schließen könnte.

Die Karten für WEIHNACHTEN AUF DEM BALKON können Sie im nächsten Jahr einsetzen, sie als unbefristete Vorstellungsgutscheine nutzen oder aber diese bei Ihrem nächsten Besuch gemeinsam mit Ihrer Bankverbindung bei uns abgeben und wir erstatten Ihnen den Betrag. Für die Karten der unterbrochenen Produktion DIE NEUE und die Karten für die Solovorstellungen von Herrn Glup (Humorvolle Weihnachtslesung und Ach Du lieber Himmel) gilt dies auch. Ob wir DIE NEUE noch einmal zeigen können, müssen wir noch prüfen.

Für mich wird es nach 30 Jahren das erste Weihnachten und Silvester sein, in denen ich kein Theater betreten kann. Das ist hart. Dennoch wünschen wir Ihnen allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein Jahr, das uns hoffentlich mehr Segen bringt als das vorübergehende.

Wir bleiben dran.

Bis auf Weiteres mit besten Grüßen

René Heinersdorff, 29.11.2020

 

 

SAISON 2020/2021


 

03.12.2020 bis 10.01.2021

WEIHNACHTEN AUF DEM BALKON

mit MARKUS MAJOWSKI, SIMONE PFENNIG, FRANK BÜSSING, CLAUS THULL-EMDEN, JENS HARTWIG, CYNTHIA THURAT

Komödie von Gilles Dyrek

Regie: Marcus Ganser

 

Mehr zum Stück

14.01. bis 14.02.2021

EXTRAWURST

mit MADELEINE NIESCHE, MARTIN ZUHR, PARBET CHUGH, STEFAN BOCKELMANN, STEPHAN SCHLEBERGER

Komödie von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob

Regie: René Heinersdorff

 

Mehr zum Stück

18.02. bis 21.03.2021

NEIN ZUM GELD

mit MARIANNE ROGÉE, JEANETTE BIEDERMANN, MAX CLAUS u.a.

Komödie von Flavia Coste

Regie: René Heinersdorff

 

Mehr zum Stück

25.03. bis 25.04.2021

AB IN DEN SCHRANK

prominente Besetzung in Verhandlung

Komödie von SEBASTIEN CASTRO

 

Mehr zum Stück

06.05. bis 06.06.2021

KERLE IM HERBST

mit CHRISTIAN WOLFF, HORST JANSON, MAX SCHAUTZER u.a.

Komödie von Katrin Wiegand

Regie: Horst Johanning

 

Mehr zum Stück

17.06. bis 11.07.2021

UNGEHEUER HEISS

mit MARKUS MAJOWSKI, KERSTIN FERNSTRÖM,
FRANZISKA TRAUB, MARIE THERES RELIN
u.a.
Komödie von Lars und Krister Classon, ins Deutsche übertragen von Kerstin Fernström

Regie: Markus Majowskin 

Mehr zum Stück

Wie Sie den Medien entnehmen konnten, mussten die Theater für den Monat November schliessen. Dies betrifft auch bis auf Weiters unsere Theaterkasse. Sobald wir genauere Informationen aus der Politik bezüglich der Wiedereröffnung erhalten, geben wir diese an Sie weiter. Ihre Kartenwerte bleiben natürlich bestehen, sie verfallen nicht. Wir hängen an unserem Theater und unseren Gästen und werden Sie nicht übervorteilen. Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit Ihnen!

Ihr Team vom Theater im Rathaus

 

GUTSCHEINE BESTELLEN

Ein Gutschein ist ein guter Schein, mit dem sie einen Schein für Gutes haben. Diesen können Sie auf unserer Homepage schnell und einfach erwerben. Für sich, für andere und zur Unterstützung des Theaters in der Krisenzeit.

Gutschein-Verkauf und Bestellung

Gutscheine für unser Theater erhalten Sie zur Zeit nur online über diese Webseite. Der Gutschein ist für jede Veranstaltung in unserem Theater einlösbar. Sie bestimmen den Betrag, über den der Gutschein lauten soll selbst.

 

Online Gutschein-Verkauf

Erwerben Sie online Ihren Gutschein und drucken ihn selbst aus. Einfach unten stehenden Button klicken und direkt zum Gutscheinverkauf gelangen. Beim Online Gutschein-Verkauf wird eine Vorverkaufsgebühr erhoben.