Sie sind hier:HomeGästebuch / Gästebuch-Formular

Gästebuch

Lieber Besucher, dies ist das Gästebuch des Theater im Rathaus.

Haben Sie schöne Stunden in einer unserer Aufführungen erlebt, so würden wir uns über einen Eintrag ins Gästebuch sehr freuen.

Gästebucheintrag schreiben!

Peter Wehling aus Bochum, 18. Juli 2018
Nach dem Besuch der Komödie "Alt werden ist wie auf einen Berg steigen" vor einigen Wochen waren wir gestern voller Vorfreude auf ein weiteres tolles Stück wieder im Theater im Rathaus Essen. Leider wurden unsere Erwartungen nicht erfüllt und die Begeisterung über das erstgenannte Stück beim Besuch der Komödie "Als ob es regnen würde" nicht gehalten. An Stelle von mitreißendem Humor aus dem alltäglichen Leben und feinem Wortwitz erlebten wir diesmal eine völlig unlogische Handlung mit teilweise platten und eher grenzwertigen Sprüchen. Die guten schauspielerischen Leistungen der Darsteller konnten leider nicht über eine absurde und teilweise müde Handlung hinweghelfen. Schade. Doris und Peter Wehling
Sarah Krautmann aus Essen, 18. Juli 2018
Wow! Was war das für eine Bombenstimmung beim Heinz Erhardt Abend. Thomas Glup und sein Mitstreiter haben es echt perfekt verstanden, das Publikum mitzureißen. Wir haben Tränen gelacht, unsere Hände heiß geklatscht und der ganze Saal hat bei den Texten und Liedern lauthals mitgemacht. Absolute Spitze. Da haben natürlich auch wir jungen Leute Spaß. Sarah Krautmann
Patrick Hallmann aus Mönchengladbach, 18. Juli 2018
Gestern waren wir bei Ihnen im Theater und haben den Heinz Erhard Abend mit Thomas Glup gesehen. Fantastisch!!! Wir haben noch heute Muskelkater vom Lachen. Danke dafür. Es hat uns auch sehr gefreut, dass in dem restlos ausverkauften Theater so viele jüngere Zuschauer saßen, die sich ebenfalls köstlich über diesen feinen Humor amüsiert haben. Patrick Hallmann
Claudia Preusser aus Kreuztal, 18. Juli 2018
"Als ob es regnen würde" ist ein modernes, lustiges, durchaus auch spannendes und skurriles, intelligentes Theaterstück über ein Ehepaar, das auf mysteriöse Weise zu (immer mehr) Geld kommt. Flotte, moderne, temporeiche Dialoge und Wortwechsel, raffinierte "Special Effects" und herausragende Darsteller sorgen dafür, dass es keine Sekunde langweilig wird, im Gegenteil, sogar stellenweise spannend! Es ist ein Fest, dem Spiel von Nora von Collande (Laurence) und Herbert Herrmann (Bruno) zuzusehen! Man spürt die Spielfreude der Beiden und merkt, dass sie auf der Bühne zu Hause sind. Mit Leidenschaft hauchen sie Laurence und Bruno Leben ein und sprühen nur so voller Energie! Ihre Gestik und Mimik, mit denen sie die psychischen und physischen Höhen und Tiefen der Protagonisten unterstreichen, sind einmalig und wirklich mehr als sehenswert! Auch Julia Kelz als spanische Haushälterin und Stephan Schill als buchstäblich verrückter Nachbar spielen ihre Rollen mit viel Hingabe und sind die perfekte Ergänzung zu den beiden Hauptdarstellern. Das wunderschöne, intelligente (teils technisch aufwendige) und gut durchdachte Bühnenbild von Anja Wegener, sowie die zahlreichen Requisiten und tollen, perfekt abgestimmten, wunderschönen Kostüme, tragen sicherlich mit zum Erfolg des Stückes bei. "Als ob es regnen würde" bietet den Figuren viel Spielraum für emotionale Wendungen und ein spektakuläres Finale, mit dem so sicherlich niemand gerechnet hat! Es war eine tolle Premiere gestern!

ABSOLUT SEHENSWERT!
Karl-Heinz Stimper aus 45144 Essen, 18. Juli 2018
Alt werden ist wie auf einen Berg steigen ist ein stück wahres Leben und die Schauspieler haben das super dargestellt es war einer schöner Abend und freue mich auf den 14.05
Ingrid Geßen aus Essen, 18. Juli 2018
Das Stück "Alt werden ist wie auf einen Baum steigen" zeigt das wahre Leben mit all ihren komischen, traurigen und auch rührenden Facetten.
Hervorragend dargestellt von Birgit Anders, Carl Bruchhäuser, Thomas Glup sowie Dominik Meurer, welche den Spagat zwischen Komik und Melancholie perfekt beherrschen.
Im Zuschauerraum wurde die eine oder andere Träne vergossen. Sei es aus Ergriffenheit oder aber auch durch herzliches Lachen.
Gerne mehr davon.
Siegfried Seegers aus Essen, 18. Juli 2018
Im vergangenen Jahr sind meine Frau und ich nach Essen verzogen und durch Zufall auf das Theater im Rathaus aufmerksam geworden. Seither haben wir alle Produktionen dort gesehen. Das beste Stück haben wir in der vergangenen Woche besucht. Mit "Alt werden ist wie auf einen Berg steigen" ist dem Theater ein ganz besonderes Highlight gelungen. Über zwei Stunden haben wir mit den Protagonisten gelacht, geschmunzelt und geweint. Neben einem hervorragenden Wortwitz lebt diese Komödie von den exzellenten Leistungen der Darsteller. Noch daheim waren wir ergriffen von der rührenden Szene, in der Thomas Glup seinem Großneffen Carl Bruchhäuser seine beginnende Demenz erklärt. Von diesem liebevollen Miteinander kann jeder Betroffene viel Kraft und Mut schöpfen. Glückwunsch zu diesem Stück und Danke für einen wunderbaren Theaterabend. Dr. S. Seegers
Seitenanfang